Der Klimanotstand ist real!

„Der Klimanotstand ist real“

Heute abend ab 1800 steht die von den Grünen eingebrachte „Resolution zur Anerkennung des Klimanotstands(Climate emergency)“ wieder auf der Tagesordnung des Weilerswister Ausschusses für Gemeindeentwicklung und Infrastruktur. Damit wollen wir nicht mehr, aber auch nicht weniger erreichen, als dass bei allen künftigen Aktivitäten von Gemeinderat und Verwaltung die Auswirkungen auf Klima, Treibhausgasemissionen berücksichtigt werden und dass auch Maßnahmen ergriffen werden, die die bereits deutlich spürbaren Folgen der Klimaerwärmung für die Weilerswister Bürger so erträglich wie halten.
Auch wenn CDU, SPD und FDP behaupten mögen, es gäbe hier ja gar keinen „Notstand“, Weilerswist könne schon gar nichts dagegen tun und man wolle doch nicht, wie die Grünen „besoffen vom Umfragehoch“ die Klimahysterie schüren(so zuletzt im Euskirchner Stadtrat von Klaus Vussem, CDU und Michael Höllmann, SPD zum ähnlichen Antrag der Euskirchner Grünen zu hören): wir stehen zu unserem Antrag. Dass kommunaler Klimaschutz auch in Weilerswist möglich ist, auch mit unserem Gemeinderat und dieser Verwaltung, hat die Vergangenheit durchaus gezeigt.
Aber warum sich immer wieder auf unkoordinierte Einzelmaßnahmen zurückziehen, wenn man den Klimaschutz als verpflichtende Querschnittsaufgabe anerkennen kann und stets von vornherein in die Planungen einbringt? Warum nicht mit dieser Resolution auch für den Bürger die Dringlichkeit der Situation deutlich machen und ihn dabei konsequent motivieren und dabei unterstützen, seinen eigenen Beitrag dazu zu leisten?
Wer sich bei diesen Aufgaben auf Unverbindlichkeiten oder Absichtserklärungen zurückzieht, ob aus Angst vor der vielleicht überschätzten Bequemlichkeit des Wahlbürgers, mangelnder Einsicht ist das Problem oder lediglich aus Taktik mit Blick auf sinkende Umfrageergebnisse, wird sich von seinen Kindern und Enkeln zu Recht vorhalten lassen müssen, ihnen fahrlässig die Folgen seines Besitzstandswahrens aufgebürdet zu haben.

#Klimanotstand #FridaysforFuture #Weilerswist #GrüneWeilerswist

Die Visualisierung der Entwicklung der globalen Durchschnittstemperatur oben stammt übigens vom britischen Klimawissenschaftler Ed Hawkins, der für seine anschaulichen Darstellung der Klimadaten bereits mehrfach ausgezeichnet wurde.

Verwandte Artikel